Sie sind hier:

Lichternacht am 28. April zum Hofwiesenparkfest

Der erste Vereinsvorsitzende, Tobias Friedrich vom BUGA-Förderverein, freut sich, auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Gera die Lichternacht auszugestalten. "Viele fleißige Helfer werden mit 10000 Kerzen den Park zum Leuchten bringen. Deshalb möchte ich mich in diesem Zusammenhang bei all denen bedanken, die am Samstagvormittag die Gläser aufstellen, am Abend die Lichter anzünden und am Folgetag wieder aufräumen. Neben Kerzen sollen in diesem Jahr erstmals Knicklichter getestet werde. Wir möchten damit Erfahrungen sammeln, Figuren legen und eine wenig damit experimentieren", erklärt Friedrich und lädt alle Geraer ganz herzlich zur Lichternacht ein.

Für alle Organisatoren und Helfer des Vereins macht es immer viel Freude, wie der illuminierte Hofwiesenpark von den Gästen angenommen wird. Auch in diesem Jahr wird die Lichternacht um 19 Uhr auf der Veolia-Bühne eröffnet. Ein Lampionumzug mit Lichterfee, den Volk von Caraslan und dem Fanfarenzug Gera e.V. führt im Anschluss vom Spieloval durch den Park. 2018 Lichter werden ab 21.15 die Elster hinab schwimmen. Ein stimmungsvolles Ballonglühen zur Musik um 22 Uhr ergänzt das Fest für Auge und Sinne. Der Abend wird mit Songs von Udo Lindenberg im fetten Sound ausklingen, präsentiert von MISTER PANIC und dem AtlanticOrchester.

Der Sonntag, 29. April steht ganz im Zeichen der Familie. Es gibt eine Plüschtierparty, ein Beachvolleyball-Turnier und ein großes Familienprogramm auf dem Spieloval. Zum ersten Mal unterstützen Thomas Schenderlein und seine Spielkiste aus den Gera-Arcaden das Familienfest mit einem Mini-Marathon für Kinder. Zwischen 15 und 17 Uhr können sich Jungen und Mädchen zwischen vier und sieben Jahren auf Strecken von 300 und 600 Metern messen und kleine Preise gewinnen.

 

Die Stadt Gera, Sponsoren und der BUGA-Förderverein laden zum Hofwiesenparkfest 2018 ein!

Das sind auf dem gemeinsamen Bild: Tobis Schenderlein (von links), Geschäftsführer der Spielekiste GmbH VEDES in den Gera-Arcaden, Eyleen Sinnhöfer, Managerin Sport- und Kultursponsoring Köstritzer Schwarzbierbrauerei, Herbert Zölsmann, Geschäftsführer Gera Kultur GmbH, Steffen Kühn, Mitarbeiter Veranstaltungsmanagement der Stadt Gera, Bastienne Taubert, Assistenz der Geschäftsführung Gera Kultur GmbH, Uwe Müller, Fachdienstleiter Presse, Marketing, Kultur und Sport der Stadt Gera, Tobias Friedrich, 1. Vorsitzender BUGA-Förderverein, und Markus Morbach, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Gera-Greiz.
(Fotos: Wolfgang Hesse)

Adventsmarkt 2017, ein großer Erfolg

Mehrere Hundert Besucher konnte der Buga Förderverein im Hofgut auch im Jahre 2017 zum Adventsmarkt begrüßen. Mit viel Liebe und Engagement wurden die drei Hofgutscheunen adventlich geschmückt. Die großen und kleinen Künstler auf der Hofgutbühne begeisterten die Besucher und schenkten Wärme in die Herzen. Unsere kleine Fotogalerie kann nur einen kleinen Eindruck des zweiten Adventswochenende in Hofgut wiedergeben. (Fotos: Wolfgang Hesse)

Werde Mitglied

News-Vorschau zum Hofwiesenparkfest und zur Lichternacht 2018

Bericht: Wolfgang Hesse

Blütenpracht auf Geras Brücken und Plätzen

Foto: Woilfgang Hesse

Auch 2017, im Zehnten Jahr nach der Buga, grünt und blüht es in Gera. An Straßen, Plätzen und auf Brücken hat der BUGA-Förderverein Blumen und grüne Gewächse gepflanzt. Möglich wurde das durch Spenden, wie etwa die 250 Euro von der Deutschen Bank. Wir leisten gern diesen Beitrag für ein schöneres Stadtbild. Hier sehen wir das Geld gut angelegt. betont Matthias Schletter, Filialdirektor in Gera. Tobias Friedrich dankt auch für alle Spenden, die von der Bevökerung Geras eingegangen sind.

 

News

Wegen des unbeständigen Wetters fanden die Konzerte mit Kaffeehausmusik, Irish Folk mit CAT und dem Aequalis Frauenchor in der schönen Untermhäuser...

Es hat alles gepasst: Wetter, Musik und ein wunderbarer Schlossgarten. Am 8. Juli eröffneten die beiden ehemaligen Mitglieder der Geraer Kultband...

Auch 2017 konnten alle eine neugieren Blick über den Gartenzaun riskieren und sich von den Gartenfreunden anderer anstecken lassen.