Sie sind hier:

+++ AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

Absage der „Open Gardens – Offenen Gärten“ in Thüringen 2020

Trotz der bereits weit fortgeschrittenen Vorbereitungen für die in den letzten Jahren sehr erfolgreichen und gern besuchten „Offenen Gärten“ müssen die Trägervereine Bund der Landschaftsarchitekten Thüringens und Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur Thüringen sowie die regionalen Organisatoren diese Veranstaltung für 2020 absagen. Unter den außergewöhnlichen Umständen der Corona-Pandemie ist die Durchführung leider nicht möglich. Wir bitten um ihr Verständnis.
Das betrifft natürlich auch die Aktion des Buga-Fördervereins in Gera. Wir möchten in diesem Zusammenhang allen Gartenbesitzern, die sich in diesem Jahr bereit erklärt haben, einen Blick hinter den Gartenzaum zu erlauben, recht herzlich danken. Es kommt ein "Nächstes Mal", seien wir optimistisch. Spätestens im kommenden Jahr 2021 werden wir als Verein wieder einladen, wenn private Gartenliebhaber ihre Pforten für viele Interessenten und Besucher öffnen.

Balkon-, Fassaden- und Vorgärten Wettbewerb startet im Juni 2020

Viele Hausbesitzer, Firmen und Bewohner freuen sich schon auf die Balkon und Vorgärten Saison. Bei der Gestaltung fließen jedes Jahr viele Ideen und Liebe in die Gestaltung der kleinen grünen Oasen vor oder hinter dem Haus sowie in Wohnung und Balkon. Diesem möchten wir wieder mit Auszeichnungen der schönsten Kleinode in der Stadt Rechnung tragen. Im Mai werden wir aufrufen, sich zu bewerben. Wir werden die schönsten Balkone, Fassadengestaltungen und Vorgärten in den Monaten Juni, Juli und August prämieren und freuen uns auf rege Teilnahme. Genaueres entnehmen Sie den Aufrufen in der Presse und auf unserer Internet- und Facebookseite.

Platz machen! im Jahre 2020 - Die Wasserspiele vor dem Theater

Die Hausgemeinschaft Theaterstraße 1 in Gera spendete 1.000 Euro an den Buga-Förderverein. Von links: Tina Elstermann, Steffen Otto, Markus Schulze, Tobias Friedrich und Roberto Tamaske vom Buga-Förderverein, Anneli Otto, Sebastian Hellwig, Carolin Trautmann, Sven Peter und vorn Labrador Marley und Niilo Trautmann.

Der Buga-Förderverein möchte die Brunnenanlage zusammen mit der Stadt instand setzen.

Seit dem Herbst 2019 sprudelt der Färberbrunnen auf dem Kornmarkt. In Zusammenarbeit mit der Geraer Stadtverwaltung konnte der Buga-Förderverein den Brunnen aus einem längeren Vergessenheitsschlaf wieder zum Leben erwecken. Im Rahmen der Aktion "Platz machen" war dies nur ein Teil im Gesamtprojekt "Kornmarkt", das noch weitere Maßnahmen vorsieht, die der Buga-Förderverein mit der Stadtverwaltung, der Anrainern und den Wohnungseigentümern angehen wird. Matthias Mittenzwey, Leiter des Amtes Stadtgrün, lobte die Leistung des Vereins bei der Verschönerung unserer Heimatstadt. Er begrüßt die Initiative, nach dem Färberbrunnen in diesem Jahr die Wasserspiele vor dem Geraer Theater in den Fokus der Vereinsarbeit zu rücken. ... weiterlesen

Werde Mitglied

Der Färberbrunnen sprudelt wieder!

Im Rahmen des Projektes "Platz machen" hat der Buga-Förderverein in diesem Jahr dem Kornmarkt in den Fokus geholt. Eines der ersten Aktionen war die Reparatur und Wiederinbetriebnahme des Färberbrunnens. (Foto: Wolfgang Hesse)

Schlossgartenkonzerte auf dem Osterstein

Nachdem die Eröffnung der Konzertsaison auf dem Osterstein, sprichwörtlich "ins Wasser" gefallen ist, hofft der BUGA Förderverein für den kommenden Termin auf glücklichere Bedingungen. Zwei Konzerte konnten bei ausgezeichneten Wetter inmitten von Grün durchgeführt werden. Das letzte mit Strandgut konnte in unserer Schlechtwettervariante, der Marienkirche auf dem Mohrenplatz stattfinden. (Fotos: Wolfgang Hesse)
Auch im Jahre 2020 wird unsere Reihe Schlossgartenkonzerte fortgesetzt.

Sieger im Balkon, Vorgarten und Fassadenwettbewerb 2019

Die Sieger im Balkonwettbewerb des Buga Fördervereins 2019 wurden gekürt. stehen fest. Wir danke Gabi Fuchs für die tolle Organisation und die persönliche Betreuung der Preisträger. Wer gewonnen hat, das erfahren Sie hier.
(Foto: Wolfgang Hesse)

Ein kleiner fotografischer Rückblick auf den Adventsmarkt 2019 im Hofgut

Frühlingspracht am Johannisplatz


Insgesamt 250 Narzissen werden im Februar an einer Baumscheibe und auf einer Wiese neben den Aufgang zum Markt auf den kommenden Frühling hinweisen. Auf Initiative des Buga-Fördervereins und in Absprache mit der Stadtverwaltung, Fachdienst Stadtgrün, sollen diese Frühjahrsblüher um die beiden Linden am Johannisplatz zur Verschönerung der Stadt beitragen. Unter Anleitung von Isolde Vielweber, Klaus Schwabe und Karl-Heinz Heckmann vom Verein wurden die Blumenzwiebeln von Mitarbeitern der OTEGAU fachgerecht in den Boden gebracht. Die Narzissen mit dem Namen 'February Gold' sind eine Spende des Buga-Fördervereins und gehören zu den Aktivitäten innerhalb des Projektes "Brücken- und Stadtbegrünung" des Vereins.

 

Frühjahrsputz 2019 im Schlossgarten

Einen herzlichen Dank an alle fleißige Helfer beim Frühjahrsputz!
Viele Hände erweckten den Schlossgarten auf dem Osterstein aus dem Winterschlaf. Die grüße Oase hoch über der Stadt erwartet die Besucher und lädt ein in dieses schöne Ambiente zu vier Schlossgartenkozertes des BUGA-Förderverein.

Baumerkundungen in Ronneburgs Neuer Landschaft

Über 400 Bäume bestehend aus 100 Sorten und Arten bilden das Arboretum in der Neuen Landschaft in Ronneburg und erinnern an die BUGA 2007. Der BUGA-Förderverein Gera hat sich zur Aufgabe gestellt, alles zu tun, damit die Anlagen aus der BUGA-Zeit in Erinnerung bleiben. Nach dem Rückbau der mittelalterlichen Bauten ist das Areal oberhalb der Drachenschwanzbrücke jetzt wieder vollständig zugänglich. Klaus Schultheiß, Leiter der Sektion Gehölzkunde bei der Geraer Freunden der Naturwissenschaften, und Manfred Schneider berichteten von der derzeitigen Erhaltung der Bäume im Ronneburger Arboretum. Der BUGA-Förderverein beteiligt sich an der Beschriftung der Bäume und hilft bei der Erstellung von Übersichtstafeln. Die Gehölze im Arboretum werden mit QR-Codes beschriftet. Die Kosten dazu hat der Verein übernommen. Die Besucher erwartet im Laufe des Jahres eine interessante Beschilderung des Arboretums in der Neuen Landschaft Ronneburg. (Fotos: Wolfgang Hesse)