Sie sind hier:

Mitgliederversammlung mit Bilanz und Neuwahl des Vorstandes und des Beirates

Am 29. September fand um ein Jahr verspätet die nächste Vollversammlung des Vereins statt, wobei auch die Neuwahl von Beirat und Vorstand turnusgemäß erfolgte. Der erste Vorsitzende zog Bilanz über eine Vielzahl von Projekte, die im Jahre 2020 und 2021 begonnen vollendet bzw. sich noch in Bearbeitung befinden. Als Gast sprach Konrad Nickschick vom Amt für Stadtgrün über die Naturlehrpfade in Gera und stellte den Vereinsmitgliedern den Naturlehrpfad West vor. Der Buga-Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, den Naturlehrpfad Süd wieder zum Leben zu erwecken. Erich Illert stellte seinen Traum vom Juwel von Untermhaus vor. In einem Modell erläuterte er seine Vorstellungen, das Gebiet rund um das Hofgut, oder ehemals auch Kammergut genannt, zu einem lebendigen Ort und Anziehungspunkt zu entwickeln. Die Besitzer von Schloss Osterstein, Uwe Klinnert, und Steffen Salheiser dankten dem Verein für die Pflege und Belebung des Schlossgartens und kündigten weitere Unterstützung an. Sie schilderten die kommenden Arbeiten am Schlossgebäude. Hier sollen Wohnungen entstehen. In der anschließenden Wahl wurden Tobias Friedrich, Roberto Tamaske, Yvonne Thielemann, Karin Schumann und Klaus Wirtz einstimmig in den Vorstand gewählt. Als Beitrag fungieren in der neuen Legislaturperiode Petra Radzimanowski, Birgit Becker,  Kristina Voigt, Wolfgang Hesse, Ralf Rauch, Bernd Krüger und Karl-Heinz Heckmann. In der Geschäftsstelle ist Steffi Reinhardt beschäftigt. Der Vorsitzende dankte allen Anwesenden für die geleistete Arbeit und hofft, dass der Verein auch weiterhin so positiv im Stadtbild wahrgenommen wird.