Sie sind hier:

„Platz machen“

Manchmal sind es nur kleine Dinge, die eine große Wirkung erzielen.

Plätze sollten die architektonischen Glanzstücke, hervorgehobene Durchbrechungen einer Stadtlandschaft sein. Sie sollten Kleinode bürgerlichen Wohlbefindens sein, kleine Ruheinseln und Begegnungsorte von Menschen sein.

Doch von ihrer einstigen Bestimmung der Stadtplaner sind viele Plätze weit entfernt. An vielen Orten trifft das Auge auf vernachlässigte  Plätze und heruntergekommene Funktionsflächen.

Das wollen wir – der BUGA-Förderverein, der Verein „Ja für Gera“, die OTZ gemeinsam mit der Stadtverwaltung Gera ändern!

Wir wollen die Aufmerksamkeit auf Plätze lenken, die dringend eine Aufwertung als Lebensbereich in den beiden BUGA-Städten Gera und Ronneburg nötig haben. 

Wir wollen mit diesem Projekt die Bürger für ihre Städte sensibilisieren, sie anregen Ideen zur Belebung der Geraer, sowie Ronneburger Plätze umzusetzen. Mit wenigen Mitteln und geringen Aufwand will der BUGA-Förderverein viel erreichen.

Frühjahrsputz im Platz der Demokratie