Sie sind hier:

Lichternacht zum Hofwiesenparkfest – ein Frühjahrsfest für die ganze Familie

Im Schein tausender Kerzen

Die Lichternacht des Vereins gehört seit einigen Jahren zum Hofwiesenparkfest und erfreut sich auch an diesem neuen Veranstaltungstermin wachsender Beliebtheit. Am 2. Mai, schon morgens um 10 Uhr, versammelten sich Vereinsmitglieder, Helfer und Kinder, um die Gläser mit den Teelichtern im Park und in den Partnerschaftsgärten zu verteilen. Mit Freude und Kreativität entstanden so manche interessante Schriftzüge und Motive. Gegen 18.00 Uhr mussten die über 5000 Kerzen angezündet werden. Auch in diesem Jahr griffen die Besucher selbst zum Feuerzeug und unterstützten so die fleißigen Helfer. Bei einbrechender Dunkelheit erstrahlen Smilies, Sonne, Mond und Sterne und der Schriftzug Gera-Lichternacht auf den Wiesen und erfreuten die vielen großen und kleinen Besucher. Der Vorsitzende des Buga-Fördervereins Tobias Friedrich bedankte sich bei allen Helfern für das Engagement und freut sich auf die bevorstehenden Veranstaltungen des Vereins im Schlossgarten auf dem Osterstein oder den diesjährigen Adventsmarkt im Hofgut.

Nach dem gemeinsamen Lampionumzug mit den beiden Nachwuchs-Lichterfeen, den Maskottchen Bugalu und Goldener Spatz und dem Geraer Fanfarenzug gab es schon den nächsten Höhepunkt, das Lichterschwimmen auf der Elster. 2015 schwimmende Kerzen traten ihren Weg auf der Elster bis nach Bad Köstritz an. Zu später Stunde erglühten acht Heißluftballons zu den Takten der Musik. Ballonfahrer von Gera bis Baden-Württemberg hatten zuvor eine gemeinsame Fahrt über die Ostthüringer Metropole unternommen. Tosendem Beifall erschallte weit über die Parkanlagen.

 

BUGA – Förderverein organisiert Lichternacht 2016

Hofwiesenpark | Lichternacht, tolles Wetter, massenhaft Attraktionen luden drei Tage in den Hofwiesenpark ein. Vereine, Künstler und Organisationen boten für Groß und Klein ein abwechslungsreiches Programm. 
Keimzeit, Igels (Eagels Coverband), Rockpiraten, Partymusik, Irish Folk mit den Greenhorns oder Rockset mit Covern von Roxette, brachten für jeden musikalischen Geschmack das Richtige.
Lichterfee Anne ließ es sich nicht nehmen gemeinsam mit dem Buga Förderverein die fast 10000 Kerzen im illuminierten Hofwiesenpark am Brennen zu halten.

Zum Abschluss sehnsüchtig erwartet, Phil Bates mit dem originalen Sound des Elektric Light Orchestras. Bei der Musik der späten Siebziger wurden Erinnerungen wach und der Sound ließ die Herzen der Besucher höher schlagen. Bis weit nach Mitternacht wird zu den Hits Living Thing, Roll over Beethoven, Xanadu oder Mr Blue Sky ausgiebig getanzt gefeiert und mitgesungen.

Von Wolfgang Hesse