Sie sind hier:

Tag der Offenen Gärten 2017 – Zentrum Rohna

Die wohl meisten Besucher des Tages der offenen Gärten hat die Gartenwelt in Rohna bei Niederpöllnitz/Weida zu verzeichnen. Belohnt wurden die Besucher mit drei vollends unterschiedlichen Gärten, von einer Naturoase über einen gepflegten Kunstgarten bis zu einer parkähnlichen Gartenanlage reicht die Auswahl. Jeder hat Besonderheiten zu bieten und ist einen Besuch wert. Nicht weniger interessant und etwas Besonderes ist die mexikanisch-peruanische Erholungswelt der Familie Schieferdecker in Birkhausen. Sehr empfehlenswert die kleine Pflanzen- und Tierwelt bei Familie Dittmann. Kücken, Kaninchen und jede Menge Blumen und Nutzgewächse schmücken diese liebevoll gestaltete Gartenwelt in Wünschendorf. Zur Freude vieler Besucher können für kleines Geld, eigens für den Tag der offenen Gärten gezüchtete Blumenpflanzen, mit nach Hause genommen werden.

Ein kleiner Eindruck vom Tag der offenen Gärten mit dem Buga-Förderverein.

Ein Dankeschön an die Gartenbesitzer 2017

 Nach der Arbeit wird gefeiert. Allen Gartenbesitzern, die in diesem Jahr ihre Gärten für die Öffentlichkeit zum Tag der offenen Gärten zugänglich gemacht haben, dankt der Buga-Förderverein. Auf dem Kunst- und Kräuterhof Posterstein gibt es Gelegenheit sich kennenzulernen und "Garten"-Geheimnisse auszuplaudern. Eine Gartenkralle für die Arbeit im nächsten Jahr kann jeder Gast mit nach Hause nehmen. Und das Beste: Die meisten Gartenbesitzer habe ihre Mitarbeit bei dem Tag der Offenen Gärten 2018 bereits signalisiert.

 

Eine kleine Bildergalerie vom entspannten Erfahrungsaustausch