Sie sind hier:

Tag der Offenen Gärten 2021

Traumgarten der Familie Dittmann
Palmengarten am Fuße des Zoitberges

Die Gärten sind am 11. Juli 2021 von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Verkauf der Plakette in den Eingangsgärten ist bis 13 Uhr möglich.

Eingangsgärten:

  1. Haus Schulenburg, Str. des Friedens 120, 07545 Gera
    Villengarten im historischen Henry van der Velde Bau
  2. Botanischer Garten, Nicolai-Schillerstr., 07545 Gera
    Lehrgarten insbesondere zur Pflanzenwelt Ostthüringens
  3. Familie Kutschbach; Collis 2, 07554 Gera
    Liebevoll gepflegter Bauerngarten
  4. Ingo Tröger, Pölziger Str. 78, 06712 Heuckewalde
    Themengärten mit Schatten- und Steingärten mit Teichanlage

Nach einem Jahr Pause öffnen in diesem Jahr am Sonntag, dem 11. Juli wieder 15 Gärten in Gera und Umgebung ihre Pforten. Die Angebote können nicht größer sein, so vielseitig sind die Gestaltungen der Gärten. Von botanischen Raritäten, steinernen Attraktionen, Kräutergarten, Liebhabergarten und naturbelassenen Hausgarten bis hin zum mediterranen Flair in einem echten Palmengarten reichen die Gartenwelten. Liebevoll bereiten sich die Besitzer auf den Ansturm der Gäste vor. Es werden kalte Getränke, Kaffee und Kuchen bis hin zur Unkraut-Bowle angeboten. Der eine oder andere Gärtner öffnet auch seine Pflanzenbörse. Dabei ist es egal, an diesen Tag einen, mehrere oder alle Gärten zu besuchen. Die Eintrittsplakette kostet 3 Euro und ist an den vier Eingangsgärten erhältlich. Hier gibt es auch eine genaue Liste mit Kurzinformationen, Anfahrten und Parkmöglichkeiten zu den teilnehmenden Gärten in der Region. Das Team vom Buga-Förderverein freut sich, dass besonders in diesem Jahr die Organisation wieder gelungen ist. Diese Veranstaltung dient ebenfalls als Vermächtnis für Wolfgang "Bill" Hadlich, der die letzten zehn Jahre den Tag der Offenen Gärten zusammen mit seiner Partnerin Heidi Schumann mit viel Herzblut vorbereitet und getragen hat. Bill ist im 15. April im Alter von 82 Jahren verstorben.

Wir trauern um unser langjähriges Vereinsmitglied Wolfgang "Bill" Hadlich

Plötzlich und unerwartet nehmen wir als Verein Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied Wolfgang Hadlich. Er verstarb am 15. April im Alter von 82 Jahren. Seine letzten Stunden erlebte er in seinem Garten, den er über alles liebte und seine ganze Freude und Kraft hier investierte. Schon Jahre vor der Bundesgartenschau 2007 organisierte er gemeinsam mit seiner Partnrin Heidi Schumann den „Tag der Offenen Gärten“, eine Veranstaltung, die inzwischen thüringenweit durchgeführt und der Bill Hadlich, wie er von Freunden und Bekannten liebevoll genannt wurde, ein Gesicht verlieh. Wir kannten ihn immer gut gelaunt, mobil und fit für sein Alter. Unermüdlich besuchte der passionierte Hobbygärtner die einzelnen Teilnehmer in der Region, bestaunte manchen Garten und war ein beliebter und anerkannter Fachmann. Auch in diesem Jahr hatte er mit viel Engagement und mit bewährter Gründlichkeit den Tag der Offenen Gärten 2021 vorbereitet. In seiner letzten Mail schrieb er an unseren Vorstand: „Nach gründlicher Überlegung mit dem Großteil unserer Gartenfreunde behalten wir den geplanten Termin 06.06.2021 im Auge. Freundliche Grüße von Bill Hadlich“.
Wir danken dir, Bill, für deine unermüdliche und fruchtbringende Mitarbeit im Verein. Du, als aktiver Freizeitsportler warst uns ein Vorbild in deiner Lebensfreude.  Du wirst uns fehlen!
Den „Tag der offenen Gärten“ werden wir weiterführen, auch im Gedenken an dich, lieber Bill Hadlich.

Tobias Friedrich (1. Vorsitzender des Buga-Fördervereins Gera)

Trotz Ausfall des "Tag der Offenen Gärten" gab es florale Anziehungspunkte in der Region zu erleben. Am 6. Juni 2020 öffneten Gartenbesitzer ihre grünen Oasen für Besucher.

Eine kleine Bildergalerie vom Tag der offenen Gärten 2019 (Fotos: Wolfgang Hesse)

Eine kleine Bildergalerie von der Dankeschönveranstaltung 2019 (Fotos: Wolfgang Hesse)

Ein Klick auf ein Foto, vergrößert die Darstellung.