Sie sind hier:

Sonus Posaunenquartett, CAT Henschelmann, Luftikus, die Folkgemeinschaft Gera und Dixie Mix Altstars im Schlossgarten

 

Das letzte Konzert der Schlossgartensaison 2021 bescherte dem Buga-Förderverein nochmals einen großen Erfolg. Weit über 100 Besucher sind hoch auf das Schloss Osterstein gekommen, um die Dixie Mix Altstars, die wohl bekannteste Dixieland Gruppe Ostthüringens, live zu erleben. Und es wurde nicht zuviel versprochen. Ein musikalisches Feuerwerk an bekannten Melodien von Louis Armstrong oder Mr. Acker Bilk erklangen im Schlossgarten. Viel Beifall erhielten die sieben Herren mit der schwarzen Melone. Sie ließen selbst Altmeister Armstrong und das Bergmannlied vom Steiger in Person lebendig werden. Mit dem Gefühl den richtigen Nerv der Geraer getroffen zu haben, freuen sich die Mitglieder des Buga-Fördervereins schon auf die neue Saison 2022.
Ob Rennsteiglied von Herbert Roth oder deftige Gesellenlieder, mitzusingen gab es viel, als die drei Tippelbrüder und die Lanz Leut im Schlossgarten aufspielten. "Ohne Proben geht’s nach Oben" war das Motto, doch die sechs Musiker fanden immer die richtigen Noten auch ohne Notenblätter. Etwa 90 Besucher sind bei herrlichen Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in den Schlossgarten gekommen und haben es nicht bereut. Damit war auch das vierte Schlossgartenkonzert des Buga-Förderverein ein voller Erfolg und wird sicher den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben. Für die Musiker war es das erste öffentliche Konzert mit Publikum und das haben die sechs vollends ausgekostet.
Der Chor "Luftikus" war am Samstag, dem 10. Juli bei herrlichem Sommerwetter zu Gast beim dritten Konzert des Buga-Fördervereins im Schlossgarten hoch über der Stadt. 70 Zuhörer sind auf Schloss Osterstein gekommen und erfreuten sich an dem abwechslungsreichen Musikprogramm von Gospel über Folklore bis hin zu bekannten Hits und Schlagern. Bereits 2005 haben sich die 16 Damen unter Leitung von Doreen Zacharias in der gleichnamigen integrativen Kindertagesstätte in Ronneburg zusammengefunden und musizieren seitdem gemeinsam.
Mit Jethro Tull und Locomotive Breath ging ein weiteres Schlossgartenkonzert des Buga-Fördervereins zu Ende. CAT Henschelmann eroberte die Herzen wie im Flug. Bei schweißtreibenden 30 Grad bevorzugten die meisten der 50 Besucher schattige Plätzchen. Ein Feuerwerk Irischer und Schottischer Folklore begeisterten die Schlossgartenbesucher und es wurde viel mitgesungen, geklatscht und getanzt. Immer wieder gern, sagte der Künstler zum Abschluss und freut sich, dass der Verein so viel für dieses schöne Fleckchen auf den Osterstein tut. Ein Dank gilt auch diesmal wieder den fleißigen ehrenamtlichen Helfern für Auf- und Abbau der Stühle, den Fahrdienst und die einladenden Kulisse.
Eine stürmische Angelegenheit, so kann man auf das erste Schlossgartenkonzert des Buga-Fördervereins zurückblicken. Nicht nur Luft in den Posaunen, sondern es wehte auch hoch auf dem Osterstein und manchmal flogen auch die Notenblätter samt Ständer davon. Dennoch die Musiker von Sonus-Posaunenquartett hielten durch und ließen sich von keinen meteorologischen Einladen nicht abhalten. Musik von Joseph Haydn, Michel Prätorius, Anton Bruckner oder gar Johann Sebastian Bach schallte durch den blühenden Schlossgarten, wo es sich die Besucher auf Bänken, Stühlen und auf der Wiese bequem machten. Kurz gesagt, das erste Konzert der Schlossgartensaison war durchaus gelungen. Die Veranstaltung wurde unterstützt von der TPT Gera/Altenburg. Die Musiker gaben die Spenden der Zuhörer im Schlossgarten als Unterstützung für ihren Feuerwehrverein weiter.

Die sieben Herren mit der Melone von den Dixie Mix Altstars begeistern mit Dixieland im Schlossgarten

Die sechs Herren von den drei Tippelbrüdern und den Lanz Leut entzünden ein Folk-Feuerwerk im Schlossgarten

Die Damen vom "Luftikus" Chor aus Ronneburg begeistern die Besucher im Schlassgarten

CAT Henschelmann und Posaunenquartett Sonus eröffnen die Konzertsaison im Schlossgarten 2021